Skip to content

Eplan Electric P8 2.4

07. Feb. 2015

In der Version EPLAN Electric P8 V2.4 sind einige sehr gravierende Änderungen zu erwähnen

Diese Version fällt besonders durch die neuen Anforderungen an das installierte Office Paket auf, da Anwender, die kein Office 2010 in der zum Betriebssystem gehörigen *Bit-Variante haben, gezwunden sind, die Artikelverwaltung, die Projektverwaltung, wie auch das Wörterbuch auf eine SQL Datenbank umzustellen. Hierzu muss allerdings gesagt werden, dass dieser Schritt vermutlich in Zukunft kaum einem Unternehmen erspart bleibt, das nicht flexibel genug ist, den Betrieb regelmäßig auf die aktuellen Systeme hochzuziehen. Der Trend geht zum reinen 64bit System.

Ebenfalls aufwändig wird die Überarbeitung der SPS-Makros und Daten, da die Version 2.4 die Busdaten nicht mehr am SPS-Kasten, sondern am Busanschluss verwaltet, der Buskonfigurationsnavigator ist in diesem Zuge auch entfallen, was die Übersicht über verwendete Busadressen stark verschlechtert.  Ältere Projekte werden beim konvertieren in V2.4 angepasst, die Busdaten sind am Bauteil noch erkenntlich, aber nicht mehr bearbeitbar.

Weitere Änderungen und Neuerungen:

Artikelverwaltung
das Feld Kennbuchstabe unter der Registerkarte Technische Daten ist entfallen, die Registerkarte Funktionsschablone enthält nur noch die Funktionsschablone, die Daten zur Artikelauswahl sind entfallen, das Feld technische Kenngröße befindet sich jetzt auf der Registerkarte Technische Daten, und wird nur benutzt, wenn die Daten nicht in der Funktionsschablone bereitgestellt werden

Auswertungen
beim Erzeugen kann nun ein Formular vorgegeben werden, welches nicht in den Einstellungen hinterlegt ist

Einstellungen
die benutzerdefinierten Zusatzfelder wurden entfernt, die Funktion wird durch benutzerdefinierte Eigenschaften ersetzt und steht nun projektübergreifend zur Verfügung

Ebenenverwaltung
es steht nun eine Ebene für Stegbrücken zur Verfügung, die es ermöglicht, Stegbrücken im Stromlaufplan optisch hervorzuheben

Formulareditor
die Bearbeitung dynamischer Bereiche soll durch die tabellarische Ansicht der Eigenschaften vereinfacht oder übersichtlicher gestaltet werden

Grafische Bearbeitung
– Einheiten können vom System jetzt intern umgerechnet werden, z.B. von KW in HP
– Angezeigte Werte, die der Ebene entsprechen, werden nun mit einem Icon kenntlich gemacht
– Der Positionsrahmen für Texte verfügt nun über die Möglichkeit des “Einpassens”
– Änderungs- und Geräteschutz jetzt für markierte Objekte, Geräte oder Seiten möglich
– Auslagern von Teilprojekten jetzt möglich
– Im Kontextmenü der Maus wurde das “Platzierung löschen” entfernt
– Das Handling von Fenster- und Symbolmakros wurde vereinheitlicht, dadurch entfällt die Möglichkeit über STRG+EINF gezielt Symbolmakros einzufügen

Klemmen
beim Nachnummerieren ist nun das Füllen von Lücken möglich

Meldungsverwaltung
Artikeldaten sind nun auf fehlende Verknüpfungen ( Makros, Dokumente etc) prüfbar

Oberfläche
im Menü Ansicht wurden die Symbolleisten Grafik und Textformate entfernt, dadurch entfällt leider die Möglichkeit des gleichzeitigen Bearbeitens unterschiedlicher Grafikelemente